Jump to content
kleineMali

Smartphones für Kinder unter 10 Jahre?

Empfohlene Beiträge

Guten Abend,

Wie sieht ihr es ? Ist es angebracht Teenies ein Smartphone zu kaufen?
Es gibt Die Art von Teenie und die andere Art.

Wenn ich sehe das 10 jährige Kinder mit einem iphone 5 oder S4 rumlaufen finde ich nicht okay. Solche Geräte sind Arsch teuer. Das Problem habe ich eben schon wieder im Fernsehen gesehen..

Mit 12, 13 wie auch immer waren wir mittags draußen spielen. Ich denke euch ging es doch auch so zumindest den meisten.

Heute sitzen die meisten nur noch vor der Konsole, Pc oder dem Smartphone.

Sind solche hochwertige Smartphones etwas für Kinder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, wenn ich an meine kindheit und jugend denke, da haben wir einfach um 2 auf dem sportplatz abgemacht. Und jetzt sind alle am handy oder vorem tv. Find ich schlimm... Ein Natel finde ich sinnvoll, wenn ein Kind einen längeren Weg zur Schule hat, oder in den Sport etc geht. Das wenn etwas ist, sie anrufen können. Aber dazu braucht es

meiner Meinung nach kein Iphone... Aber wenn man in den Geschäften schaut, gibt es praktisch keine "einfachen" Natel mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde das Ganze ein sehr schwieriges Thema, Ich bin mir noch nicht sicher wie ich dann damit im Teenie Alter meiner Kinder damit um gehe. Aber eines weiss ich wohl bereits jetzt. Auch meine Kinder werden wohl mit einem iPhone oder ähnlichem ausgestattet sein. Das kommt aber daher, dass ich und meine Frau beides sehr "Technik-affine" Menschen sind. Nicht umsonst sind wir beide Informatiker. Daher werden unsere Kinder wohl unsere "alten" Handys erhalten.

Nur sind wir uns noch nicht ganz sicher wann das sein wird. Ich denke der Entscheid wird dann situativ gefällt. Ausserdem sind bei iPhone wie bei Android Geräten gute Möglichkeiten vorhanden den Zugriff auf Apps und Funktionen des Handys stark einzuschränken.

 

Die Zeiten haben sich geändert. Durch die neuen Möglichkeiten wird es einfach nicht mehr so sein wie früher. Wir müssen lernen damit umzugehen und eine optimale Lösung für das eigene Kind zu finden.

 

Um noch die Frage aus dem Thementitel zu beantworten: 10 Jahre ist für mich im Moment die unterste Grenze für ein Handy (Smartphone).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wichtig für mich ist auch noch, dass sie trotz iPhone draussen spielen und nicht nur noch drinnen sitzen. Bei uns ist der TV tagsüber ausgeschaltet ausser in der Mittagspause. Sie stürmen auch nicht und das ist für mich das wichtigste. Wenn wir mal einen Film mit ihnen schauen, oder sie am iPad spielen dürfen dann ist es für sie nicht zur Beschäftigung / ruhig stellen, sondern weils einfach gerade passt. Und so werde ich das wohl dann auch mit dem Handy machen.

Ich selbst hab mit 15 Jahren mein ersten Handy bekommen und hatte da auch schon länger einen eigenen TV... Das ganze wird nun mal immer normaler...

Was bringts wenn ich dem Kind diese Medien verbiete?? Sie werden nur noch interessanter für die Kids... Dann kommts vielleicht noch soweit das sie sich im versteckten ein Handy besorgen (wie auch immer das gehen soll...) und dann sicher eher verbotene oder schlechte Dinge damit machen, als wie wenn wir ihnen zeigen das es dazu gehört, aber in einem normalen Mass.

Ich selbst bin auch nicht eine Mutter die ununterbrochen am Handy sitzt, also lebe ich es Ihnen somit schon vor! Ich selbst hab das Handy aus beim Essen, oder auch in der Nacht... Somit lernen sie von ihren Vorbildern...

Eine Mutter die ununterbrochen am Handy sitzt und sich nicht davon lösen kann ist wohl ein schlechtes Vorbild im Umgang mit einem Handy...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann jetzt noch nicht sagen wie wir das später handhaben. Ich sehe jedoch bei meinem Gottekind und ihren Geschwistern, dass es durchaus möglich ist mit all diesen Dingen aufzuwachsen und trotzdem eine "normale" Kindheit zu haben. Sie haben Konsole, tv und und und, aber wann immer sich ihnen die Möglichkeit bietet sind sie draussen mit Freunden. Die Eltern sind halt das Vorbild!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist auf jeden Fall eine interessante Diskussion, wir dürfen jedoch nicht vergessen, wärend wir sie führen sitzen wir am Computer oder Natel....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hehe jaa vorbild sein ist immer wichtig! Ich bin selbst erstaunt, dass wenn ich dann doch mal aufs handy schaue, meine kleine auch schon drauf schaut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns ist das ein Thema. Junior ist jetzt 13. er hat vor kurzem ein Iphone bekommen. Es ist schwierig wie man das handhaben soll. Bei uns ist es so, dass er einerseits draussen ist. Aber er je nach dem wieviele Hausaufgaben er hat ca eine Stunde gamen darf. An Tagen wo er Training und Aufgaben hat gar nicht. Wir entscheiden dass individuell. Aber ganz verbieten möchte ich es nicht. Es ist halt eine andere Generation, die wachsen ganz anders damit auf. Es ist nicht immer einfach da eine Balance zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo. In dem Alter finde ich Smartphones vollkommen überzogen, dass muss nicht sein. Kommen sie in die Pupertät, so mit 14 oder 15, ist das eine andere Sache. Gerade, wenn sie unterwegs sind oder auf Ausflügen sind, bin ich beruhigter, wenn sie das Handy dabei haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin in der Hinsicht immer eher kritisch. Ich würde ein Smartphone erst ab Minimum 15 Jahre geeignet finden (MInimum!!)

Ein "altes" Handy, das vorallem für Telefonieren und SMS ausgerichtet ist, finde ich auch vorher schon okay. Ich sehe selbst bei Erwachsenen und vorallem jungen Erwachsenen immer wieder wie sehr ihre soziale Kompetenz unter der ständigen Benutzung ihrer Smartphones leidet. Andererseits finde ich es auch wichtig, dass man seinen (älteren) Kindern den Umgang mit den neuen Technologien richtig beibringt, da sie ja nun mal zur heutigen Welt dazugehören und auch später im Job oft wichtiger Bestandteil sind...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Grüüü. Das ist ja das was ich meine. Zum einen sollen sie die Technik begreifen, zum anderen aber ihre sozialen Kompetenzen mit gleichaltrigen ausleben und nicht ständig am Handy hängen. Das sehe ich genau so. Als Eltern ist man aber dennoch beruhigt, wenn die Kinder unterwegs sind und sie sind telefonisch erreichbar. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wohl grösste Problem ist der Druck aus der Schule. Ich kenne das aus unserer Nachbarschaft. Dort ist es für 8-9 jährige schon fast normal ein Smartphone zu besitzen. Sobald der erste Schüler in einer Klasse ein Smartphone besitzt wollen die anderen auch. Einige Eltern werden dann sofort schwach und schwupps besitzt nach 2 Jahren fast die ganze Klasse ein Smartphone. Wer dann keines hat wird oft ausgegrenzt.

Und welche Eltern möchten schon, dass gerade Ihr Kind eines dieser ausgegrenzten ist!? Das ist leider Tatsache geworden.

 

Wichtig sind vor allem Regeln und ein Budget, dass eingehalten werden muss.

 

Gerade im Umgang mit Medien kann ich euch noch ein super Buch empfehlen: Medien-Kids. Bewusst umgehen mit allen Medien - von Anfang an

 

Lg

Dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dominik, danke für den Buchtipp, klingt interessant! Und natürlich hast Du recht, dass man den Druck durch die Umgebung der Kinder nicht unterschätzen soll, aber das allein sollte kein Grund sein, seinem Kind alles zu kaufen was die anderen auch haben (nicht, dass du das behauptet hättest! ) Ich finde es in der Hinsicht auch sehr wichtig das Selbstbewusstein seines Kindes zu stärken und viel mit ihm und seinen Ängsten und Bedürfnissen zu sprechen! Natürlich möchte keiner, dass seine Kinder ausgegrenzt werden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns war es eigentlich der Ipod. Iphone kam erst jetzt langsam mit 13. Unser Junior hatte bis dahin nie den Wunsch geäussert. Mit 13 fand ich es dann nicht mehr zu früh. Mit Medien umgehen lernen ist wichtig. Nur die Grenzen müssen wir Eltern setzen. Dabei aber nicht vergessen, dass es nicht mehr die 70 oder 80er sind. Es ist einfach eine ganz andere Zeit. Er hat auch einen Laptop im Zimmer weil er den oft für die Schule braucht. Da habe ich allerdings einen Jugenschutz drauf. Und Iphone wird sporadisch kontrolliert. Nur komplette Kontrolle geht nicht. Da braucht es Vertrauen, Aufklärung und sein Kind auch ein Stückweit los lassen.

Mit der Swissfam Mobile App gesendet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Bacci und Grüüü für euren Input!

 

@Grüüü

Natürlich würde ich meinen Kindern nicht alles kaufen was andere haben, nur weil sie es wollen. Wir sind noch immer Meiers und nicht Müllers ;)

Gerade bei Kleidern und Schuhen sehe ich das Ganze etwas entspannter. Da muss ein 10 jähriges Kind noch nicht nur in Markenklamotten rum laufen.

 

@Bacci

Das sehe ich auch so. Die heutige Elterngeneration muss umdenken. Das Internet hat und wird noch vieles verändern. Wichtig ist vor allem, dass die Eltern die neuen Medien verstehen um so den Kindern einen korrekten Umgang damit weiter zu geben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit den Markenklamotten ist glaube ich auch abhängig vom Umfeld. Bei uns ist es noch nicht so extrem. Ich habe ein Budget fr Kleider und wenn wir einkaufen dann sage ich am Anfang wie hoch das Budget ist was wir brauchen und anhand dessen wird eingekauft. So sehen die Kids auch selbst den Unterschied. Der 9 Jährige hat gar keine Marken. Der Grosse möchte einfach Nike Schuhe welche wir im Outlet holen. Letzthin wollte er ein DC Shirt. Das haben wir runtergeschrieben gekauft. Ansonsten müssen sie solche Sachen auf Weihnachten oder Geburtstag wünschen

Mit der Swissfam Mobile App gesendet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen im Forum,

 

ich denke schon, dass angebracht ist heutzutage dem Kind so ein Smartphone zu schenken. Schließlich sollen die Kinder schon früh genug damit umgehen können, denn früher oder später kommen sie ja ohnehin nicht drumrum die Geräte zu benutzen.

 

 

Lg Mareike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mareike

 

Es kommt immer auf das Alter und den Reifegrad (mir fällt grad nix besseres ein ;) ) des Kindes an. Ein Smartphone ist in der heutigen Zeit nichts anderes als ein kleiner Computer. Somit kann damit auch viel "falsches" angestellt werden. Darum ist es schon noch wichtig, dass ein Kind nicht zu früh damit ausgestattet wird.

 

Lg

Dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar, hat die Technik Einzug gehalten und wenn ich sehe, dass in der 4. Klasse Unterricht am PC stattfindet dann kann ich auch verstehen wenn die Kinder zu hause auch die moderne Technik nutzen wollen. Bei uns läuft es so ab: Im Kinderzimmer der Großen steht ein Fernsehen (ganz einfach weil sie nicht so gern Trickfilme sieht). Im Wohnzimmer steht die WII (für schlechtes Wetter) ansonsten sind sie draußen zum Spielen oder Baden. Ein Handy hat meine Große noch nicht, denn die Schule ist nur 5 Minuten von uns entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns hat nur der grosse ein Iphone. Er kommt jetzt in die Oberstufe und da finde ich können sie damit umgehen. Der mittlere ist 9 und hat einen Ipod. Er benutzt ihn hauptsächlich für Musik und Spiele. Im Internet kennt er sich noch nicht aus. Die Kleine 4 hat den alten Ipod von den Jungs. Aber kein I ternet. Sie hört damit hauptsächlich ihre Kinderlieder und macht viiiiiiiiiieeeeeele Fotos.

Mit der Swissfam Mobile App gesendet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja so ist das heute. Mit Musik und Spielen fangen sie an sich dran zu gewöhnen und später kommt dann telefonieren und Internet dazu.

Ich denke, man kann das gar nicht so recht verhindern. Und da ja ohne diese Technik heute man Steinzeit ist, ists schon gut die Kids frühzeitig damit in Kontakt zu bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns gibt es immer noch das Thema Smartphone ja/ nein. Ich befasse mich nun langsam mit den Gedanken und habe mich schon Mal im Internet schlau gemacht. Dabei habe ich einige Seiten gefunden, die lehrreich waren. Wenn du mal schauen willst siehe hierAm Wochenende werden wir beraten und dann entscheiden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×