Jump to content

Recommended Posts

dersamuel    0

Seit drei Tagen nun wissen wir, dass "wir" schwanger sind:) Ein unbeschreibliches Gefühl!

Nun haben wir am 2.9. einen Termin beim Frauenarzt.

Meine Partnerin hat angerufen und einen Termin erfragt. Die Sekretärin fragte als erstes ob meine Partnerin das Kind wolle oder nicht, sonst müsse man ganz schnell einen Termin machen. Ist das normal oder sollte mich das stutzig machen? Sie meinte die Frage tauche wohl auf weil meine Partnerin 24 Jahre alt ist, oder weil sie das standartmässig fragen. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?

Hat mich ein bisschen verwundert...

Und was ich eigentlich fragen wollte, was erwartet einem beim ersten Untersuchungstermin? Was macht der Frauenarzt genau? Hagelt es Broschüren und Informationen was Hebammen, Kurse, Ernährung und über alles was sonst noch so mit der Schwangerschaft zusammenhängt?

 

Hoffe ihr könnt mir ein wenig die 1. Nervosität nehmen;)

 

Lg Samuel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kaniele    0

Hey Samuel

Bei mir war das so. soweit ich mich noch erinnern kann. Ich musste eine Urinprobe und Blut geben, Puls messen, Wägen, dann wurde ich zuerst zur normalen Untersuchung gebeten.

Anschliessend wurde dann ein Vaginalultraschall gemacht um zu sehen ob alles im Takt ist. Es kommt darauf an wie weit die Schwangerschaft fortgeschritten ist um ein Ultraschall oder Vaginalultraschall zu machen.

Ich wünsche Euch alles Gute und hoffe das ich Euch ein wenig helfen konnte.

Bin gespannt wie es bei mir diesmal geht, wir haben am 9. August unseren 1. Arzttermin. :)

Alles liebe und eine schöne Schwangerschaft

Kaniele

Mit der Swissfam Mobile App gesendet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melanie    0

Hallo Samuel

 

Diese Frage wurde mir bei beiden Schwangerschaften nicht gestellt... Also für meine Umstände eher eine komische Frage. Ich war in der ersten Schwangerschaft auch 24 Jahre alt.

 

Genau, man muss eine Urinprobe machen, vielleicht einen Fingerstupf (Eisen), Blutdruck, Wägen und Ultraschall (ob vaginal oder nicht). Man bekommt dann je nach Frauenarzt noch ein Schwangerschaftbüchlein worin jeweils die Werte stehen und man die Ultraschallbilder hinein machen kann. Dies ist damit man im Notfall, (hoffen wirs nicht!!) dieses Büchlein dem Arzt im Spital oder sonst wo, geben kann.

Und man wird über Toxoplasmose etc aufgeklärt, je nach Arzt mit Infoblatt oder nur mündlich.

 

Bist du immer noch nervös? Oder ists besser?

 

 

Liebe Grüsse

 

Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
evelin    0

Ich wurde in der Schweiz und auch in England gefragt ob ich wisse was ich machen wolle und ich war 33 bez. 36 Jahre alt. Ehrlich gesagt finde ich das nur gut, denn wenn man schon weiss dass man es nicht behalten will gilt ein anderer Zeitrahmen. Leider ist es halt Realität dass nicht jeder über seine Schwangerschaft glücklich ist. Solange die Frage in einem professionellen Rahmen gestellt wird und nicht von Privatpersonen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nadinek    0

Hallo Samuel

Wie war euer erster US? Konnte man schon was sehen?

Ich hatte meinen heute 6 SSW und man könnte noch nix sehen und das hat mich etwas verängstigt.

LG Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dersamuel    0

Hey Leute.

Levin ist nun 2 Jahre alt und redet wie ein Buch. Mein Leben ist lebenswert wie nie zuvor. Wir haben geheiratet und das 2. Kind ist unterwegs.(8.SSW).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×